Hier kostenlos „The Justice League“ als ganzen Film Online Streamen

 

Film Justice League Kinostart

Justice League Story

Was sagen die Kritiken über den Film Justice League 1?

Im Vergleich zu Batman VS Superman schneidet der Film sehr gut ab. Ab einem Alter von 12 Jahren laut FSK, kannst du dir den Film reinziehen. Oder du schaust ihn einfach online an. Der Film dauert zwei Stunden und das Besondere ist, dass Wonder Woman vielleicht das letzte Mal mit Gal Galdot besetzt wird, weil die Gute damit droht komplett aus dem Filmbusiness auszusteigen. Das ist natürlich auch für den Film Wonder Woman 2 ein großes Problem, weil die Hauptdarstellerin dann ja komplett wegfallen wird.

Was bedeutet Justice League überhaupt?

Wenn man das Wort übersetzt, so kann man es wortwörtlich mit Gerechtigkeitsliga übersetzen. Es geht also darum durch ein Team von Superheros Gerechtigkeit auf der Welt zu schaffen. Der Film wurde in den USA gedreht und die Regie hat Zack Snyder übernommen. Zack Snyder hatte auch schon Batman v Superman: Dawn of Justice und „Man of Steel“ in seiner Verantwortung als Regie übernommen. Dieser Kinofilm ist der allererste Film des Verlages DC Comics in dem wirklich alle DC Helden mitspielen. Es wird übrigens auch einen zweiten Teil namens Justice League 2 geben. Dieser sollte zuerst 2019 rauskommen, aber nun wurde dieser Termin abgesagt und es ist noch nicht klar wann der zweite Teil nun wirklich erscheint. Gibt es auf Youtube Justice League German Online Stream?

Die Entstehungsgeschichte von Justice League Stream Deutsch

Der Film war bereits seit 2007 in der Planung und der ursprünglich geplante Name war Justice League: Mortal (deutsche Übersetzung für diesen Titel lautet Gerechtigkeitsliga: Sterblich). Es sollten eigentlich bis zu 250 Mio US-Dollar für diesen Film ausgegeben werden. Aufgrund eines Streikes im November des Jahres 2007, gab es eine große Verzögerung. Was war das für ein Streik? In gesamt Hollywood streikten alle Autoren für drei Monate. Natürlich streikten auch die Drehbuchautoren für den Film. Es kamen aber noch andere Faktoren für eine Verspätung hinzu: Es war schwierig Drehorte zu finden, die dem Spektakel gerecht werden konnten. Es sollten doch Schauplätze sein, die sich wunderbar in Szene setzen ließen. Auch die Wahl der Schauspieler war schwierig, denn diese musste perfekt sein. Bis 2008 waren sie noch nicht fertig und genau in diesem Jahr gab es einen Riesenerfolg mit dem Film The Dark Knight. Dieser Film bescherte Warner Bros. und DC Comics so viel Geld, dass sie Justice League: Mortal erst mal verschoben. Sie beschlossen stattdessen weiterhin die Strategie zu fahren einzelne Superhelden in den Vordergrund zu rücken. Sie entschieden sich für diese Strategie, weil sie sich durch The Dark Knight ja bewährt hatte. Die folgenden Filme waren von der Produktion her vor Justice League dran: Jonah Hex, The Dark Knight Rise, Watchmen-Die Wächter, Man of Steel und Green Lantern. Nach der Erscheinung dieser Filme wurde dann beschlossen das Projekt für JL Mortal zu begraben. Stattdessen sollte der Film ohne „mortal“ veröffentlicht werden und es wurden andere Schauspieler gewählt. Wer war ursprünglich als Besetzung geplant gewesen? Batman sollte von Armie Hammer gespielt werden, Superman von DJ. Cotrona, Wonder Woman sollte Megan Gale spielen. Adam Brody war für die Besetzung von The Flash geplant. Aquaman sollte durch Santiago Cabrera Leben eingehaucht werden. Die Regie sollte ursprünglich George Miller haben.
Die Besetzung und auch die Kostüme waren schon vollständig ausgewählt. Es steckte schon viel Arbeit in dem Film. Dieser Film wäre übrigens sogar noch vor „Marvels The Avengers“ heraus gekommen.

Wie entstand der Film nun wirklich?

Erst im August 2012, sogar noch während der Produktion von Man of Steel, wurde Will Beall damit beauftragt das Drehbuch von The Justice League Part One zu schreiben. Warum wurde mit dem Drehbuch zu diesem Zeitpunkt gestartet? Die Vermutung liegt nahe, dass der große Erfolg von Marvel`s The Avengers, der ebenfalls von einem Team aus Superhelden besteht, der Grund für Warner Bros war. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass die Zuschauer einen Film mit mehreren Superhelden ebenfalls sehr mögen. Schon in dem Film „Man of Steel“ gab es kleine aber feine Andeutungen auf weitere Helden des DC-Universums. Dies wurde sowohl vom Vorsitzenden der Warner Bros, namens Jeff Robinov, als auch vom Regisseur Zack Snyder bestätigt. Obwohl der Produzent Christopher Nolan bekannt gab, dass er sich an Justice League Internet Stream nicht beteiligen würde, verkündete Jeff Robinov, dass auch ohne Christopher Nolan produziert werden würde. Christopher Nolan hatte bereits in The Dark Knight, The DarkKnight Rises, Man of Steel und Batman Begins Regie geführt. Bereits bevor Man of Steel überhaupt erschien, wurde von Goyer bekannt gegeben, dass Man of Steel die Geschichte derart beeinflussen soll, dass auch weitere DC-Helden vorhanden sein können, ohne die Geschichte zu brechen. Es wurde zu diesem Zeipunkt optional Justice League genannt, das heißt, es stand noch nicht fest.
Das Drehbuchskript von Goyer wurde übrigens von Chris Terrio gegen gelesen. Das Drehbuch war bereits im Juli 2015 komplett. Als Kameramann wurde Fabian Wagner gewählt. Er wurde erst ganz zu Anfang der Dreharbeiten, genauer gesagt am 11.04.2016 bekannt gegeben. Zuerst wurde geplant den Film „The Justice Part One“ zu nennen. Diese Pläne wurden aber rasch verworfen. Im Vergleich zu dem Kinofilm Batman v Superman, der eher düster und schwer war und deswegen hart kritisiert wurde, sollte „Justice League kompletter Film HD“ sehr viel heller und leichter zu konsumieren sein. Dies ist durch die kürzere Filmdauer wirklich gelungen. Inspirationen holte sich Snyder bei dem Comic-Zeichner Jack Kirby.
Die Gegenspieler im Film waren zuerst als „Metallo“ und Brainiac geplant. Diese Pläne wurden allerdings verworfen, weil man nicht schon wieder reine Außerirdische als Gegner wollte. Stattdessen wurde „Steppenwolf“ als Gegner gewählt. Dieser hatte bereits in Batman v Superman einen Gastauftritt.

Wo wurde Justice League movie2k gedreht?

Im Südosten von England befindet sich das Warner Bros Studio „Leavesdener“. Dort wurden viele Teile des Filmes gedreht. Weitere Teile wurden in Island und London gedreht. Das Batmobil wurde wiederverwendet – vorher wurde es allerdings überarbeitet, da es einige Unfälle mit dem Batmobil in den anderen Filmen wie Batman v Superman und Suicie Squad gegeben hatte.
Hier geht es zur Original-Webseite des Filmes. Und hier geht es zu Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.